Hexenmenschen

Hexenmenschen

Hexe mit Besen I Quelle: Bild 3.1

Hexenmenschen, die in der Parallelwelt Arkoba leben, stammen ursprünglich aus unserer Welt Terrana. Im späten Mittelalter hat eine Gruppe Hexenmenschen auf der Flucht vor der Inquisition die Pforte nach Arkoba gefunden, und sie leben dort heute noch so wie damals. Diese Pforte kann nur von Hexenmenschen durchquert werden. Das ist nicht die einzige Besonderheit, die Hexenmenschen von anderen Menschen unterscheidet. Grundsätzlich können Hexenmenschen fünf außergewöhnliche Eigenschaften besitzen, die sich allerdings erst ab einem Alter von dreizehn Jahren zeigen.

außergewöhnliche Eigenschaften von Hexenmenschen

Hexe mit Besen II Quelle: Bild 3.1
  1. NOCTUVIDERA: Die Fähigkeit, die Augen zum Leuchten zu bringen.
  2. LOQUERANIMA: Diese Eigenschaft ermöglicht, sich mit mystischen Tieren zu unterhalten, verliert sich jedoch häufig im Erwachsenenalter. Sobald ein Hexenmensch vorsätzlich ein Tier quält, ist es aus mit dem Loqueranima.
  3. NEKROMANTIE: Die Fähigkeit, mit Verstorbenen in Kontakt zu treten.
  4. SCOPAEVOLARE: Das Fliegen auf einem Besen.
  5. FERACOMUTA: Diese Eigenschaft ermöglicht einem Hexenmenschen, sich in sein Seelentier zu verwandeln.